Nogizaka46 – Ende eines Sommer. Der Captain verlässt den Kreis.

Am Sonntag dem 1. September 2019 war der Finaltag der „Manatsu no Zenkoku 2019 Tour“ der japanischen Idol-Gruppe Nogizaka46 und es ist inzwischen eine Tradition für  Nogizaka46 geworden diesen Finaltag im Meiji Jingu Baseball Stadium, Tokyo, zu begehen. Die diesjährige Sommertour präsentierte acht Konzerte in Nagoya, Fukuoka, Osaka und Tokyo und mobilisierte 290.000 Fans. An den drei Tagen in Tokyo alleine 35.000 Fans pro Tag, 105.000 Fans insgesamt. Aufgrund des besonderen Anlasses und extremer Nachfrage wurde in ganz Japan in 232 Kinos in 250 Sälen das Konzert des letzten Tages live übertragen und 70.000 Fans hatten so die Möglichkeit das Konzert zu verfolgen.

Vor jedem Konzert wird üblicherweise eine kleine Begrüßung mit Verhaltensregel durch Mitglieder von Nogizaka46 an die Fans übertragen und noch bevor das Konzert begann ging ein Jubel durch die Massen an Fans. Die Ansprache wurde diesmal durch die Gruppe „Tulip“ gehalten, welche neben Ikuta Erika, Takayama Kazumi, Wada Maaya auch ein besonderes Mitglied Himura Yuki von Bananaman enthält.

Ein Video zeigte zur Eröffnung Ausschnitte von der Tour und die Mitglieder der ersten Generation wie sie ins Jingu Stadium gehen, sich zum Kreis vereinen und anschließend zur Bühne hinaufsteigen. Die Szene wurde am Vortag gedreht und viele Mitglieder wie Akimoto Manatsu, Ikuta Erika uvm. waren in Tränen. Zur selben Zeit wurde auf die Hauptbühne um geschnitten und man sah die Nogizaka46 Mitglieder auf der Bühne erscheinen. Nebeneinander stehend mit Shiraishi Mai als Center, fragte sie die Fans enthusiastisch: „Jingu, seit ihr bereit zu feiern? Seid ihr schon aufgeregt? Zum Finale, lasst alles raus!“ und die Fans antworteten mit Jubel. Mit „Jingu seit laut!“ startete sie den klassischen Nogizaka Sommersong „Girls Rule!“ und die Stimmung im gesamten Stadion stiegt gewaltig. Saito Asuka feuerte während „Taiyou Knock“ die Fans an „Eure Liebe, zeigt sie!“ und Hori Miona während „Natsu no Free & Easy“ „Jingu, seit diesen Sommer am lautesten!“. Als sich die Mitglieder von ihrem Ausflug auf die Nebenbühnen und den Wagen, welcher dieses Mal sommerlich mit zwei riesigen Cocktails bestückt war, auf der Hauptbühne  versammelten, wurde „Hadashi de Sommer“ angestimmt und die Menge brach in Jubel aus als der vierte Sommersong in Folge gezeigt wurde.

Während der ersten Moderation erklärte Shiraishi Mai: „Die Zeit verging so schnell bis zum letzten Tag und wenn dieses Jingu beendet ist, ist der Sommer zu ende. – Ich werde bei diesem Konzert viele Mitglieder berühren“, erklärte sie den Publikum, „Ich habe Asuka-chan schon zweimal berührt.“ Als Matsumura Sayuri forderte, „Ich warte!“ erwiderte sie unter Gelächter der Zuschauer, „Dann warte!“. Eine Szene aus dem Handbuch des „Bakacouple“.

Shinuchi Mai erinnerte an den besonderen Anlass des Tages den Abschied von Sakurai Reika, welche die Gruppe nach dem Konzert verlässt. „Heute ist der letzte Tag der Tour, aber für Reika ist es das Finale“ und Sakurai zeigte ein bitteres Lächeln, „Ich habe seit den Proben nur geweint.“ Shinuchi mit Tränen ringend rief den Fans anschließend zu: “Schaut auf Reika von Hinten und von Vorne!“ – Zum Schluss gestand Sakurai lachend: „Bei der Eröffnung habe ich einen Fehler gemacht! – So Ponkotsu!“ Akimoto, welche den Vorfall gesehen hat, „Bei ‚Hadashi de Sommer‘ hat nur eine die Hand gehoben“. „Ich dachte wir machen es wie üblich!“, erwiderte Sakurai lachend und die Zuschauer fielen mit ein.

Die Moderation endete mit einem Video über die 3. und 4. Generation. Bilder der neuen Generationen, welche die Zukunft von Nogizaka46 sein werden, leiteten den Block der 3. und 4. Generation ein. Und der Block startete gleich mit einer Überraschung. Ozono Momoko, welche die gesamte Tour aus gesundheitlichen Gründen aussetzen musste, brachte als Center des Songs der 3. Generation „Sanbanme no Kaze“ frischen Wind ins Stadium. Sie quittierte den Jubel der Fans mit ihrem typischen Lächeln. Anschließend präsentierte die 4. Generation, welche im letzten Jahr zur Gruppe stieß, ihren Song „Yonbanme no Hikari“ zum ersten Mal vor Zuschauern. Beide Generationen präsentierten zusammen dann „Tokitokimekimeki“ und „Kissu no Shuriken“ in einer einzigartigen Präsentation, welche durch Kawaiiness die Fans begeisterte.

Später, während der Moderation, die 3. und 4. Generation war verantwortlich, erzählte Yoda Yuki, dass sie in „Jikochuu de Ikou!“ immer Saito Asuka den Center und Dämon der „Daruma-san ga koronda“ Überleitung berührt hat und sie befürchtet, dass dies langweilig wird. Ferner erklärte sie, dass sie viele umarmt und geküsst hat. Ab und an habe sie jemanden auch in ihrer Art von hinten umarmt, was mehr wie ein Schwitzkasten aussah. Auf die Frage was sie heute noch tun möchte antwortete sie: „Ich möchte einen Kuss von Asuka!“ und die Menge wurde hellhörig. „Ich weiß nicht ob ich es bei der Show schaffe, wenn dann ist es etwas Besonderes.“

In den letzten Jahren, während des Untergruppen-Teils, durften die Mitglieder ihrer Kreativität freien Lauf lassen und präsentierten Nogizaka46 Stücke in neuer Zusammensetzung und veränderter Aufführung. Anfang machte Hori Miona mit „Jiyuu no Kanata“ zusammen mit den Mitgliedern Sasaki Kotoko, Ito Riria, Yoshida Ayano Christie, Sato Kaede, Kitagawa Yuri und Hayakawa Seira und präsentierte das Stück mit einer emotionalen Choreographie. Das Duett Saito Asuka in Rot mit Endo Sakura in Blau folgte. Beide zeigten mit einer ausdruckstarken Choreographie das Stück „Hoka no Hoshi Kara“, welches ursprünglich von Sakurai Reika und Nakada Kana gezeigt wurde.

Immer wenn das Nogizaka46 Wunderkind Ikuta Erika einen eigenen Showteil produzieren kann, müssen die Fans mit Überraschungen rechnen. So auch dieses Mal, als sie den Song „Hakumai-sama“ der beliebten Nogizaka46 Untergruppe Sayuringo Gundam überarbeitete und mit der neuen Untergruppe „NOGEAMGIRLS“ diesen im Still eines 1960er Jahre Las Vegas Showteils präsentierte. Als Mitglieder für „NOGEAMGIRLS“ wählte sie die Mitglieder, welche in dem Ruf stehen gute Sängerinnen zu sein, Ito Junna, Kubo Shiori und Kaki Haruka.

Als Abschluss dieses Teils zeigte Sakurai Reika, was Nogizaka46 unter Cool versteht. Das Stück „Jibun Jyanai Kanji“ der 3. Generation startete mit einer Solo Tanzeinlage von Sakurai Reika, welche dann auf ihrem Weg zur Hauptbühne Sakaguchi Tamami, Kanagawa Saya, Nakada Kana und Wada Maaya einsammelte. Dort präsentierten sie das Stück in einer atemberaubenden und energiegeladenen Vorstellung.

Ein Video über die Entwicklung von Nogizaka46 der letzten acht Jahr wurde gezeigt und Saito Asuka erzählte von ihrem Leben und Träumen mit Nogizaka46. Der anschließende Block wurde von Shiraishi Mai auf der Zentralbühne eingeleitet, welche unter bombastischen Klängen zu Saito Asuka, welche auf der Hauptbühne wartete, schritt.  Ein feuriges Intro startete „Influencer“ und die Fans ließen das Stadium mit ihren Leuchtstäben in Rot erstrahlen. Mit Start von „Inochi wa Utsukushii“ wandelte sich das Stadium in ein dunkles Blau. Es folgten die Hits „Nandome no Aozora Ka?“ und „Synchonicity“. Abschuss des Blocks machten die beiden UNDER Songs der 22. Und 23. Single. „Kassouro“ mit Terada Rance als Center einer eleganten Vorstellung gefolgt von „Nichijou“. In „Nichijou“, welcher sich durch eine kraftvolle Botschaft und aggressiven Beat auszeichnet, präsentierten die Mitglieder eindrucksvolle Soloeinlagen und faszinierten das Publikum mit einer energiegeladenen Choreographie und Bühnenshow mit Kitano Hinako als Center.

In UNDER von Nogizaka46 versammeln sich alle Mitglieder, welche in der jeweils aktuellen Single nicht zum Senbatsu des Titelsongs gehören. Dieser Gruppenteil bekommt mit jeder Single eigene Songs, welche bisher ausschließlich von Mitgliedern präsentiert wurden, welche mal zu UNDER gehört haben. Doch nach acht Jahren gibt es nur noch eine Handvoll Mitglieder auf welche dies zutrifft und daher wurde dieses Jahr beschlossen auch UNDER Song von allen Mitgliedern zu präsentieren.

Den Anfang machte „Ano Hi Boku wa Tossa ni Uso wo Tsuita“ mit Ikuta Erika als Center. Sie übernahm die Centerrolle von Inoue Sayuri, welche die Tour mit Knieproblemen aussetzen musste. Die Fans ließen bei „Koko ni Iru Riyuu“ mit Terada Ranze, welche anstelle von EX-Nogizaka46 Mitglied Ito Marika, die Center Position einnahm, das Stadium erbeben. „Futogou“ mit Saito Asuka beendete diesen eindrucksvollen Block.

Ausschnitte aus der aktuellen Dokumentation über Nogizaka46 leiteten den nächsten Block ein und zum Titelsong „Boku no Koto, Shitteru?“ der Dokumentation erschien Nogizaka46 in wunderschönen mit Blumen bestickten Kleidern. Den Anfang machte die erste Generation, welche auf der Hauptbühne erschien und über die Hauptachse zur gegenüberliegenden Bühne schritt. Die zweite und dritte Generation folgten ihr. Gemeinsam begrüßten sie die vierte Generation, welche den Abschluss machte und bildeten als Zeichen der Zusammengehörigkeit einen Kreis. Unter der Führung des kommenden Captains Akimoto Manatsu heizte Nogizaka den Fans mit „Sonna Baka na“ und „House!“ ein.

Eine kurze Moderation zwischen Captain Sakurai Reika und ihrer Nachfolgerin Akimoto Manatsu folgte und ließ Zeit für einen kleinen Bühnenumbau. Anschließend zeigte Saito Asuka in einem Schlagzeugduell mit dem Drummer der Live-Band ihr Talent am Schlagzeug, was den finalen Block einleitete.

Mit Stücken wie „Sekai de Ichiban Kodoku na Lover“ und „Oide Shampoo“ mit der bekannten „Nakada Kana“ Überleitung  fachte Nogizaka46 die Stimmung nochmals richtig an. Als „Jikochuu de Ikou!“ gestartet wurde, steigerte sich die Spannung im Publikum ins unermessliche. „Ob Yoda Yuki heute ihren Kuss bekommt?“, fragten sich die Fans. Doch Saito Asuka gab Yoda in ihrer typisch kühlen Art nur einen indirekten Kuss. Die Enttäuschung von Yoda Yuki, spiegelte sich hörbar im Publikum wieder und auch das Schmunzeln ob ihres süßen Gesichtsausdrucks.

Der Hauptteil ging mit dem Titelstück der Single „Sing Out!“, welche Nogizaka46 zum Start der neuen japanischen Reiwa Zeitrechnung herausgebracht hat, zu ende. Das Publikum klatschte begeistert zum Song und viele Fans folgten der Armchoreographie. Auf den Schirmen wurden Fans aus aller Welt eingespielt, welche mit klatschten und Nogizaka46 mit der gesamten Welt verband. Fans aus Paris hattem am Finaltag die Ehre und wurden live ins Stadium übertragen. Eine Atmosphäre der Zusammengehörigkeit machte sich im Stadium breit und ein bezauberndes Feuerwerk brannte über dem Stadium ab.

Da mit dem Finaltag Sakurai Reika die Gruppe verließ, wurde aus der Zugabe eine Abschiedszeremonie. Nach einem Video, welches einen Rückblick auf die Jahre von Sakurai Reika bei Nogizaka46 gab, erschien Sakurai Reika in einem bezaubernden weißen Kleid. In ihrer Rede an die Fans sprach sie über ihre Gefühle während der Meiji Jingu Konzerte; die Schwierigkeiten in der Anfangszeit als Captain; die Hochs und Tiefs in ihrer Karriere; die Hilfe, welche sie von Mitarbeitern und Mitgliedern bekommen hat, und die sie sehr dankbar ist; ihre Zusammenarbeit mit den Mitgliedern von Nogizaka46 und Schlussendlich über ihrer Hoffnung und Wünsche für die Zukunft von Nogizaka46. Dann stimmte sie ihren Abschiedssong “Tokidoki, Omoidashite Kudasai“ an und man merke das Nogizaka46 an diesem Abend  nicht nur einen hervorragenden Captain sondern auch ein talentiertes Mitglied mit einer bezaubernden Stimme verlor. Als die restlichen Mitglieder auf der Bühne erschienen und das gesamte Stadium Bilder mit einer Kirschblüte (Sakura) hoch hielten konnte Sakurai Reika die Tränen nicht mehr halten und ihre Stimme versagte. In der folgenden Moderation erklärte sie, dass sie beim Titelsong „Yoake Made Tsuyogaranakute Ii“ nur beim Musikvideo dabei war und sie das Stück gerne zum Abschied auf der Bühne präsentieren wolle. Nach diesem Stück folgte „Romantic Ikayaki“ und zur Begeisterung der Fans erschien zum Schluss von „Boku Dake no Hikari“ noch Inoue Sayuri auf der Bühne. Nachdem Akimoto Manatsu ein Dankschreiben an Sakurai Reika verlesen hatte, stimmen Nogizaka46 und die Fans im Stadium in „Nogizaka no Uta“ ein.

  

Zur zweiten Zugabe erinnerte Sakurai Reika an die Anfangszeit von Nogizaka46 als Rivalen von AKB48 und stimmte die Nogizaka46 Version „Aitakatta Kamoshirenai“ des AKB48 Songs „Aitakatta“ an. Nach einem nochmaligen Dank an die Fans machte sie sich zu Fuß auf eine Ehrenrunde durch das Stadium. Hinter der Gegenbühne wurde sie von einer Person mit einem Blumenstrauß überraschen aufgehalten. Als sie die Person erkannte ließ sie einen Schrei vor Freude los. Als das Publikum realisierte wer Sakurai Reika aufgehalten hatte, brachen die Fans in ohrenbetäubenden Jubel aus. Sakurai Reika wurde nämlich durch eines der beliebtesten Nogizaka46 Mitglieder und ihre beste Freundin seit Gründung von Nogizaka46, Ex-Mitglied Wakatsuki Yumi, aufgehalten. Wakatsuki Yumi gratulierte Sakurai Reika im Namen aller im Stadium versammelten Ex-Mitglieder zu ihrem Abschied von Nogizaka46. Als Sakurai Reika zur Hauptbühne zurückkehrte versammelten sich alle Nogizaka46 Mitglieder zu einem Kreis. Wenig später feuerten sich die Mitglieder mit ihren Spruch, mit welchem sie sich für ein Konzert anfeuern, ein letztes Mal an und die Fans fielen donnernd mit ein. Mit einem letzten Dank an die Fans ging der Sommer 2019 von Nogizaka46 zu Ende.

 

modelpress: https://mdpr.jp/music/detail/1866461

TokyoPopLine: https://tokyopopline.com/archives/119922

 

 

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com